Rechtschutz-Versicherung

im unabhängigen Online Vergleich

Rechtsschutzversicherung Lexikon

 

Zwangsvollstreckung

Werden staatliche Maßnahmen ergriffen, um behördliche oder gerichtliche Ansprüche durchzusetzen, so spricht man von einer Zwangsvollstreckung. Um überhaupt eine Zwangsvollstreckung durchführen zu können, muss ein gerichtliches Urteil oder eine entsprechende, notarielle Beurkundung, der (Vollstreckungs-)Titel, vorliegen. Im Allgemeinen übernimmt die Rechtsschutzversicherung die entstehenden Vollstreckungskosten. Pfändungen beweglicher Sachen oder auch die Eintragung von Sicherungshypotheken werden beispielsweise im Rahmen einer Zwangsvollstreckung durchgeführt.

Vergleich anfordern kostenlos & unverbindlich

 
 

A B D E F G H I K L M N O R S V W Z