Rechtschutz-Versicherung

im unabhängigen Online Vergleich

Rechtsschutzversicherung Lexikon

 

Straftat

Verübt eine rechtsschutzversicherte Person eine Straftat, so greift der Rechtsschutz nicht. Das bedeutet, dass sämtliche Kosten (zum Beispiel Gerichts- und Anwaltskosten oder Gutachtergebühren) von der betreffenden Person allein getragen werden müssen. Anders hingegen verhält es sich, wenn die Straftat fahrlässig begangen wurde. So kann es bei „Promillefahren“ der Fall sein, jedoch erfolgt in diesem Zusammenhang stets eine explizite Prüfung des Sachverhaltes.

Vergleich anfordern kostenlos & unverbindlich

 

A B D E F G H I K L M N O R S V W Z