Rechtschutz-Versicherung

im unabhängigen Online Vergleich

Rechtsschutzversicherung

 

Der gewerbliche Rechtsschutz

Kommt es im gewerblichen Bereich zu Rechtsstreitigkeiten, kann dies schnell immense Kosten verursachen. Dabei ist es oft der Fall, dass trotz hoher Kosten und Gebühren noch nicht einmal eine richterliche Entscheidung gefallen ist.

Vergleich anfordern kostenlos & unverbindlich

Nicht jedes Unternehmen kann solche Kosten so einfach wegstecken und häufig kann das gerade für kleine und kleinste Unternehmen das geschäftliche Aus bedeuten. Der gewerbliche Rechtsschutz bedeutet für ein Unternehmen, das in einen rechtlichen Streitfall verwickelt ist, finanzielle Sicherheit und eine qualifizierte Beratung bzw. Unterstützung durch einen Anwalt.

In der Regel werden der Inhaber des Betriebes bzw. bei juristischen Personen der Geschäftsführer oder der Eigentümer versichert. Auch Familienangehörige des Hauptversicherers werden oft in den Versicherungsumfang mit aufgenommen. Ebenso umfasst der Versicherungsschutz Beschäftigte im Rahmen ihrer beruflichen Tätigkeiten. Streitigkeiten der Arbeitnehmer untereinander oder gegen den Hauptversicherer sind jedoch vom Versicherungsumfang ausgeschlossen.

Für folgende Bereiche ist der gewerbliche Rechtsschutz möglich:

  • Gewerblicher Rechtsschutz exkl. Vertragsrechtsschutz und inklusive Arbeitsrechtsschutz.
  • Für den Hauptversicherungsnehmer und dessen Familienangehörige privater Rechtsschutz sowie Arbeitsrechtsschutz und Vertragsrechtsschutz.
  • Für Firmenfahrzeuge und die privaten Fahrzeuge des Versicherungsnehmers und seiner Familie Verkehrsrechtsschutz.
  • Grundstücksrechtsschutz
  • Wohnungsrechtsschutz, beides für Gewerbeeinheiten bzw. für die vom Versicherungsnehmer bewohnte Einheit. Diese beiden Bereiche müssen in vielen Fällen auch bei kompletten Paketen zusätzlich beantragt werden)

Es wird für kleinere Gewerbebetriebe grundsätzlich geraten, zusätzlich zu dem beruflichen Bereich auch gleich den privaten Bereich mit abzusichern. In vielen Fällen lässt sich eine eindeutige Trennung von privaten und beruflichen Bereichen nicht nachvollziehen. Viele Versicherer bieten ihren Kunden eine private Rechtsschutzversicherung gegen einen geringen Aufpreis zusätzlich zu dem gewerblichen Rechtsschutz an. Bei einigen Versicherern ist er sogar zwangsläufig enthalten.

In jedem Fall ist ein genauer Rechtsschutz Versicherungsvergleich ratsam, da die Unterschiede sowohl bei der Höhe der Prämien als auch bei den einzelnen Leistungen stark variieren können.

Was für Selbstständige gilt, gilt auch für die so genannten Freiberufler. Ein Prozess, der sich über mehrere Monate oder sogar Jahre hinweg zieht, kann zu einer Bedrohung der beruflichen und letztendlich auch der privaten Existenz werden.

In vielen Fällen bieten die Versicherer die Bereiche Berufsrechtsschutz, Privatrechtsschutz und Verkehrsrechtsschutz als komplette Pakete an. Auf diese Weise kann der Kunde im Vergleich zu Einzelabschlüssen Kosten einsparen, erhält aber im Falle eines Rechtsstreits die gleichen Leistungen wie beispielsweise die Übernahme der Anwaltskosten oder der Gerichtskosten.

Wie sich jeder einzelne entscheidet, ob er nun eine individuelle Zusammenstellung der einzelnen Rechtsschutzversicherungen wählt oder ob er auf ein Gesamtpaket zurückgreift, hängt letztendlich von der persönlichen Situation ab.

Im Übrigen können die Beiträge, die für die Versicherung fällig werden, steuerlich geltend gemacht werden.